gesund-durch-den-herbst

Gesund durch den Herbst

Wir stecken schon mitten im Herbst und die ersten von euch haben bestimmt schon mit den ersten Erkältungen zu kämpfen. Das graue, dunkle Wetter und die Kälte schwächen nicht nur unser Immunsystem, sondern drücken auch auf die Stimmung. Der Herbst macht es einem auch gar nicht so leicht, gesund und fit zu bleiben. Wenn es draußen kalt und grau ist, ist die Versuchung groß, es sich drinnen auf dem Sofa gemütlich zu machen und die Wohnung nur im Notfall zu verlassen.

Hier ein paar konkrete Tipps, um fit und gesund durch den Herbst zu kommen. Das tolle an den meisten Gesundheitstipps für den Herbst ist, dass sie nicht nur das Immunsystem stärken und so lästigen Infekten vorbeugen, sondern sich auch positiv auf die Stimmung auswirken.

 

1)      Ernährung:
Im Herbst muss man noch mehr als während des restlichen Jahres darauf achten, genug Vitamine zu sich zu nehmen. Das kältere, nassere Wetter und die Temperaturschwankungen machen uns anfälliger für Erkältungen und andere Infekte. Deshalb ist es jetzt wichtig, das Immunsystem durch eine abwechslungsreiche, vitaminreiche Ernährung zu unterstützen. Gemüse und Obst sind natürlich die Hauptlieferanten für Vitamine und sollten deshalb im Herbst einen besonders großen Teil des Speiseplans ausmachen.

 

2)      Licht:
Sonnenlicht hilft unserem Körper Vitamin D zu entwickeln. Das stärkt das Immunsystem und beugt so Erkältungen vor. Außerdem ist Sonnenlicht wichtig, um Stimmungstiefs im Herbst entgegenzuwirken. Herbstblues und Winterdepressionen liegen oft an einem Mangel an Tageslicht. Deshalb sollte man versuchen, sich möglichst jeden Tag eine halbe Stunde lang bei Tageslicht draußen aufzuhalten. Das ist gar nicht so einfach, wenn die Tage immer kürzer werden und es nur noch wenige Sonnenstunden gibt. Deshalb kann man mit den sogenannten Tageslichtlampen nachhelfen. Diese sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und sind ein wirksames Mittel gegen schlechte Stimmung in der dunklen Jahreszeit.

3)      Wasser:
Im Herbst beginnt auch wieder die Heizsaison. Die trockene Heizluft trocknet Schleimhäute und Bronchien aus, sodass sich Viren und Bakterien dort leichter festsetzen können. Deshalb ist es im Herbst ganz besonders wichtig, viel zu trinken, um Erkältungen keine Chance zu geben.

4)      Sport:
Bewegung ist gut für Durchblutung und Kreislauf und stärkt das Immunsystem. Im Winter sollte man sich allerdings auf Ausdauersport mit mittlerer Intensität beschränken und nicht zu sehr an die eigenen Grenzen gehen. Wenn Sport stressig für den Körper wird, wird dieser nämlich eher anfälliger für Infekte. Sollte man doch mal krank werden, sollte man lieber erstmal eine Sportpause einlegen bis man wieder wirklich gesund ist.

 

Bildmaterial: pixabay.com/de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Categories: Wissenswert