abnehmen-durch-schwimmen-fit-im-leben.net

Abnehmen durch Schwimmen?

Heute möchte ich auf ein beliebtes Thema eingehen, das Schwimmen. Dabei soll es darum gehen wie effektiv das Schwimmen zum Abnehmen genutzt werden kann und was es dabei alles zu beachten gibt.

Schwimmen macht einfach fit

Schwimmen gehört zweifelsfrei zu einer der gesündesten Sportarten, die wir Menschen kennen. Nicht umsonst wird das Schwimmen gerne in Reha-Kliniken zum Wiederaufbau durchgeführt. Es wirkt sich positiv auf den Herzkreislauf und die gesamte Muskulatur aus. Zudem verbessert sich die eigene Ausdauer (Kondition). Bei den Schwimmarten wird zwischen Brustschwimmen, Delfin, dem Kraulen und dem Rückenschwimmen unterschieden.

 

 

Nachteile des Schwimmens

Je nachdem wo du schwimmen gehst, gibt es allerdings auch Nachteile die je nach Person mehr oder weniger ins Gewicht fallen. Schwimmen in einer Badeanstalt wird dich zwangsläufig mit chlorversetztem Wasser in Verbindung bringen. Bei Menschen mit einer Neurodermitis kann dies zu einer Verschlechterung des Hautbilds führen. Auch typisch ist das Wasser im Ohr. Hier kann es schnell zu einer Ohrenentzündung kommen. Hast du vor ehrgeizig ans Werk zu gehen, sei gewarnt. Gerade in offenen Gewässern, sollte der Schwimmort nicht unterschätzt und die eigene Leistungsfähigkeit nicht überschätzt werden, denn es gibt genug Fälle in denen auch erfahrene Schwimmer ertrinken. Sei es durch Überbeanspruchung des eigenen Körpers oder durch andere Lebewesen wie Haie oder Quallen. Auch andere Boote oder Schiffe können schnell eine Gefahr darstellen.

 

Abnehmen durch schwimmen

Generell gilt bei jeder Abnehmstrategie – wenn du wirklich, gute Erfolge im Abnehmen feiern möchtest, solltest du in Verbindung mit Sport auch immer deine Ernährung umstellen. Wie bereits erwähnt ist das Schwimmen besonders gesund, da es auch nicht so auf die Gelenke geht. Für stark übergewichtige Menschen ist das die perfekte Lösung den Pfunden den Kampf anzusagen.

Im Wasser gibt es einige Punkte zu wissen. Beispielsweise spielt auch die Temperatur im Wasser eine Rolle, denn der Körper muss ein ggf. vorhandenes Defizit von Wassertemperatur zur Körpertemperatur ausgleichen und verbrennt zusätzlich Fett.

Verschiedene Messungen zeigen, dass bereits eine halbe Stunde Brustschwimmen ca. 340 Kalorien verbrennen. Engagiertes Kraulen kommt stattdessen auf ca. 480 Kalorien.  Ich empfehle dir mindestens 3x die Woche Ausdauersport zu betreiben mit mindestens 30-45 Minuten Länge. Durch den Aufbau von mehr Muskelmasse, welchen du zweifelsohne bekommen wirst, wird sich auch dein täglicher Grundumsatz erhöhen. Unter Grundumsatz versteht man hierbei den Kalorienverbrauch im Ruhezustand. Mehr Muskeln verbrauchen mehr Kalorien. Dein Stoffwechsel läuft erst ab ca. 40 Minuten auf vollen Touren, also probiere im Zweifelsfall lieber länger und dafür langsamer deine Schwimmübungen durchzuführen.

Abnehmen durch Schwimmen ist eine prima Methode. Sei es in offenen Gewässern, sofern es der Sommer Deutschlands denn zulässt oder eben in einem Schwimmbad. In Verbindung mit einer besseren Ernährung werden sich bei dir schnell die ersten Erfolge zeigen.

 

Ich wünsche dir viel Erfolg,
Steve

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Categories: Fit in der Natur

3 comments

  • JohnB

    Schwimmen macht wirklich Spaß, wenn man ordentlich Gas gibt. Leider mögen viel zu viele Menschen das Schwimmen, so dass die Schwimmhalle eigentlich immer von “Freizeitschwimmern” bevölkert ist.

  • Franzi85

    Schwimmen ist auch super, weil man mit dem ganzen Körper in Bewegung ist. Kann ich total bestätigen, dass es was bringt zum Abnehmen und Körper straffen! und es macht dazu noch Spaß. Idealer Sport finde ich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>